© Hans Meier, letztes Update 28.03.2021
Nostalgische Puppenstuben von Elfi und Hans Meier
Wasserturm
Dieses Bauwerk hat mich mein Leben lang begleitet und auch fasziniert Es hat so viele verschiedene interessante Elemente, wie der rötliche Sandstein, die Säulen, die Dachform und deren Gestaltung, die schmiedeeiserne Galerie usw.
Allein das Dach hat es in sich. Die verschiedenen Wölbungen und Rundungen, sowie unterhalb das Balkenwerk und die dahinter liegende Holzvertäfelung. Die Dacheindeckung wurde so gestaltet, wie es oft bei historischen Gebäuden noch zu sehen ist - ein patiniertes Grünspan -Kupferdach. Die schmiedeeiserne Galerie mit ihren filigranen Formen passt sehr schön in das Konzept.
Damit das Bauwerk wieder nutzbar wird, haben wir in dem alten unteren Turm ein Café eingerichtet.Vielleicht übernimmt die Stadt Hamburg bei der nächsten Sanierung unsere Idee. Dann wären wir wieder mal einen Schritt voraus. Der Boden im Aussenbereich ist mit Schieferplattenbruch ausgelegt. Die Blumenarrangements wurden von Lilo Konopka angefertigt. Das kleine Gitterchen obenauf bildet den krönenden Abschluss.
Wir finden, daß das gesamte Werk eine gelungene Sache geworden ist und eine sehr angenehme und schöne Harmonie ausstrahlt.
Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht.
© Hans Meier, letztes Update 28.03.2021
Nostalgische Puppenstuben von Elfi und Hans Meier
Wasserturm
Dieses Bauwerk hat mich mein Leben lang begleitet und auch fasziniert Es hat so viele verschiedene interessante Elemente, wie der rötliche Sandstein, die Säulen, die Dachform und deren Gestaltung, die schmiedeeiserne Galerie usw.
Allein das Dach hat es in sich. Die verschiedenen Wölbungen und Rundungen, sowie unterhalb das Balkenwerk und die dahinter liegende Holzvertäfelung. Die Dacheindeckung wurde so gestaltet, wie es oft bei historischen Gebäuden noch zu sehen ist - ein patiniertes Grünspan -Kupferdach. Die schmiedeeiserne Galerie mit ihren filigranen Formen passt sehr schön in das Konzept.
Damit das Bauwerk wieder nutzbar wird, haben wir in dem alten unteren Turm ein Café eingerichtet.Vielleicht übernimmt die Stadt Hamburg bei der nächsten Sanierung unsere Idee. Dann wären wir wieder mal einen Schritt voraus. Der Boden im Aussenbereich ist mit Schieferplattenbruch ausgelegt. Die Blumenarrangements wurden von Lilo Konopka angefertigt. Das kleine Gitterchen obenauf bildet den krönenden Abschluss.
Wir finden, daß das gesamte Werk eine gelungene Sache geworden ist und eine sehr angenehme und schöne Harmonie ausstrahlt.
Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht.